Bischofskonferenz in Mariazell

Sommervollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz

Mit einem gemeinsamen Gebet beim Gnadenaltar wurde am 11.06.2018 die Sommervollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz eröffnet. Im Hinblick auf die kommende Weltbischofssynode beteten die Bischöfe das von Papst Franziskus verfasste Gebet für die Jugend. 

Im Anschluss begannen die Beratungen mit einem Studientag zum Thema Priesterausbildung und dem damit verbundenen österreichweite Vorbereitungsjahr ("Propädeutikum"). Die Weltbischofssynode unter dem Leitwort "Die Jugend, der Glaube und die Berufungsunterscheidung" war ein weiteres Schwerpunktthema des Episkopates unter dem Vorsitz von Kardinal Christoph Schönborn.

Ein Highlight der Festmesse am 13.06.2018, welche der Apostolische Nuntius in Österreich mitfeierte, war die Dialogpredigt der Theologiestudentin Eva Wimmer (20), Österreichs Vertreterin bei der Jugend-Vorsynode, mit Bischof Wilhelm Krautwaschl. 

Große Hoffnung setzt die junge Oberösterreicherin auf Papst Franziskus. Der Pontifex habe die Jugendlichen in Rom ermutigt:

"Riskiert etwas! Wenn ein junger Mensch 
mit 20 Jahren nichts riskiert, dann ist er 
bereits mit 20 Jahren schon alt und 
ich will keine alte Kirche, sondern ich will 
eine junge Kirch die lebendig und aktiv ist. 
Also riskiert etwas!"

Das Abschlussdokument der Vorsynode fördere das Nachdenken über den Weg, den junge Menschen hin zum Glauben und zu ihrer Lebensberufung gehen wollen und können.